Rib-Eye-Steaks

Rib-Eye-Steaks von BLOCK HOUSE

Was gibt es Besseres als ein saftiges Rib-Eye Steak direkt vom Grill oder aus der Pfanne? Wenn das kräftige Steakfleisch seine intensiven Aromen entfaltet und jeder Biss auf der Zunge vergeht, schweben nicht nur eingefleischte Fleischfans im siebten Himmel. Jetzt weiter informieren!

 
2,0 - 2,5 kg
  • (1)
2,50€ / 100 g
62,48 €
4 x 350 g Steaks
  • (1)
3,87€ / 100 g
56,04 €
220 g Steak
  • (0)
10,49 €
(4,77€ / 100 g)
200 g Steak
  • (1)
8,99 €
(4,50€ / 100 g)
220 g Steak
  • (1)
9,59 €
(4,36€ / 100 g)
8 x 250 g Steaks
  • (0)
3,76€ / 100 g
78,92 €

Was ist ein Rib-Eye Steak?

Beim Rib-Eye Steak handelt es sich um ein ovales Fleischstück, das aus dem vorderen Ende des Rinderrückens geschnitten wird. Dank unterschiedlicher Muskelstrukturen besitzt das Rib-Eye eine große Geschmacksvielfalt und eignet sich perfekt zum Kurzbraten.

Woher hat das Rib-Eye-Steak seinen Namen?

Der Begriff Rib-Eye Steak stammt aus dem Amerikanischem und bezieht sich nicht auf das markante Fettauge, sondern auf den runden Muskelstrang in der Mitte der geschmackvollen Steak-Variante. Das Rib-Eye Steak wird auch als Entrecôte, Hochrippe und in Österreich als Rostbraten bezeichnet. In England sind Rib-Eye Steaks als Fore Ribs bekannt und beliebt.

Der Unterschied zu Entrecôte

Entrecôte und Rib-Eye Steak stammen zwar aus demselben Teilstück des Rindes, unterscheiden sich aber minimal voneinander. Der französische Begriff Entrecôte (franz.: Entre = zwischen, côte = Rippe) bezeichnet das Zwischenrippenstück zwischen Hals und Hochrippe. Dagegen werden BLOCK HOUSE Rib-Eye Steaks wie in den USA nur aus der Hochrippe gewonnen.

Das Aussehen und markante Eigenschaften

Das gut sichtbare Fettauge und die verschiedenen Muskelstränge geben dem Rib-Eye Steak seine kernige Optik. Den köstlichen Mittelpunkt des Entrecôte bildet das sogenannte runde Roastbeef. Es ist besonders feinfaserig und wird von einem fettgewebsreichen Hochrippendeckel, dem Cap of Rib-Eye, umschlossen.

Wie bereitet man das Rib-Eye-Steak am besten zu?

Um in den Genuss eines saftigen Rib-Eye Steaks in bester BLOCK HOUSE Qualität zu kommen, ist die richtige Zubereitung entscheidend. Die herzhaften Steaks entfalten ihr intensives Aroma, wenn Sie sie von jeder Seite 2-3 Minuten scharf angrillen bzw. anbraten. So bleibt das Fleisch herrlich saftig und erhält köstliche Röstaromen. Danach lassen Sie die Rib-Eye Steaks in der indirekten Grillzone oder im Backofen bei ca. 130 °C für ca. 10 Minuten auf Kerntemperatur (Medium ca. 54 °C) garziehen. Würzen Sie das Fleisch mit Meersalz und BLOCK HOUSE Steakpfeffer und lassen sie es vor dem Verzehr 2-4 Minuten ruhen.

Geschmack & Konsistenz

Äußerst saftig und geschmacksintensiv steht das Rib-Eye Steak für Fleischgenuss pur. Wenn die Hochrippe auf dem Grill oder in der Pfanne brutzelt, gibt das schmelzende Fettauge seinen Saft und seine Aromen an das umliegende Muskelfleisch ab. Eine prägnante Marmorierung sorgt zusätzlich für einen intensiven Fleischgeschmack. Neben der unübertroffenen Saftigkeit wissen Steak-Fans beim Rib-Eye den kernigen "Biss" zu schätzen.

Wo befindet sich das Rib-Eye-Steak?

Lage des Rib-Eye-Steaks
 
 
 

Do´s & Dont´s

Bereiten Sie Rib-Eye Steaks nie direkt aus dem Kühlschrank zu! Nehmen Sie Steakfleisch ca. eine ½ Stunde vor der Zubereitung aus der Kühlung. Braten Sie Rib Eye Steaks am besten in einer heißen Grill- oder Bratpfanne aus Gusseisen. Verwenden Sie nur hoch erhitzbare Öle und Fette. Genießen Sie BLOCK HOUSE Rib-Eye Steaks am besten mit köstlichen BLOCK HOUSE Saucen und würzig-frischen Beilagen.

Wir garantieren Ihnen Rib-Eye von höchster Qualität

Wenn Sie bei BLOCK HOUSE Rib-Eye Steak kaufen, erhalten Sie Premium-Rindfleisch aus natürlicher Rinderhaltung auf den saftigen Weiden Uruguays. Unsere Rib-Eyes erhalten durch unserer hauseigenen Fleischerei in Deutschland ihren typischen Zuschnitt und werden sofort aromaversiegelt. Eine schnelle Lieferung sorgt dafür, dass Sie Ihre Bestellung gut gekühlt zum Wunschtermin erhalten und BLOCK HOUSE Rib-Eye Steaks sofort genießen können.