Von den saftigsten Weiden der Welt

„Während die Rasse starken Einfluss auf die Zartheit hat,
bestimmt die Ernährung den Geschmack des Fleisches.“
Eugen Block

Premium Qualität vom Steak Experten

Die Antwort auf die Frage, wie das perfekte Rindersteak beschaffen sein muss, ist so vielschichtig wie die Geschmäcker derer, die es auswählen. Die einen mögen es mager, die anderen schön marmoriert. Da wir unsere Produktion von A (der Aufzucht der Rinder) bis Z (der perfekten Zubereitung) kontrollieren, können Sie im Block House die unterschiedlichsten und besten Steaks genießen.

Fest steht: Nur die richtige Kombination aus der Züchtung der besten Fleischrassen und einer natürlichen Fütterung führt zu einem perfekten Stück Fleisch für den Grill. Zudem gehört eine mehrwöchige Reifung ebenso zu diesem Prozess wie die hochwertige Verarbeitung des Fleisches und die nötigen Qualitätskontrollen. Nur dann gelangt man am Ende zu einem Steak mit unverwechselbarer Zartheit, einzigartiger Saftigkeit und letztlich zu dem berühmten Block House Aroma.

Die Sicherstellung der Block House Fleischqualität beginnt mit der Auswahl der Züchter, der Rassen und der Fütterung. Dabei legen wir viel Wert darauf, dass unsere eigenen Mitarbeiter die Produktionen vor Ort begleiten, sowohl in Deutschland als auch im Ausland. Die Block House Fleischerei-Experten kontrollieren kontinuierlich unsere Partnerbetriebe. Von uns werden nur Betriebe ausgewählt, die EU-zertifiziert sind und in Sachen Produktion und Hygiene die höchsten Standards einhalten können.

Nachdem das Fleisch im Heimatland versandfertig gemacht wird, erfährt es während der mehrwöchigen Überfahrt einen idealen Reifeprozess. Die Weiterverarbeitung in Deutschland übernehmen unsere Fleischer-Meister, die zudem jedes einzelne Produkt vor dem Versand an unsere Restaurants ein weiteres Mal kontrollieren.

Nur aufgrund dieser gründlich durchgeführten Prozesse und Abstimmungen erreichen unsere Steaks die hervorragende Qualität und jenen einzigartigen Geschmack, den Sie von unserem Block House Fleisch erwarten.

Klassische Rinderzucht auf den Weiden Südamerikas

Seit vielen Jahren stammt ein guter Teil des Block-House-Fleisches von Angus- und Hereford-Rindern aus Uruguay und Argentinien. Die Tiere leben dort in freier Natur auf saftigen Weiden und fruchtbarem Hügelland. Frisches Gras und kräftige Kräuter, klares Wasser und reine Luft sowie eine nahezu unbegrenzte Bewegungsfreiheit sorgen dafür, dass die Rinder artgerecht und unter besten klimatischen Bedingungen aufwachsen. Auf ihren landschaftlich ursprünglichen Rinderfarmen, den sogenannten Estancias, erfüllen die südamerikanischen Züchter höchste Qualitätsstandards.

Die Viehzucht wird auf dem Kontintent traditionell von den Gauchos, den berittenen Viehhütern betrieben. Für uns von Block House ist es wichtig, dass die Tiere bei dieser Art der Rinderhaltung ihr Leben fast ausschließlich im Freien verbringen. Auf den riesigen Weideflächen der Grassteppen Südamerikas finden sich hierfür die idealen Voraussetzungen, sodass die Rinder artgerecht auf den heimischen Weiden aufwachsen. Das Fleisch weist eine feine Marmorierung und eine außergewöhnliche Qualität auf, die unseren Steaks die besondere Zartheit und Saftigkeit verleiht.
 

US-Beef: Steakgenuss auf höchstem Niveau

Aroma und Geschmack des Block House Rindfleischs aus den USA sind aus einem speziellen Grund einzigartig: Sie besitzen einen höheren, aber keinen übermäßig hohen Fettanteil. Der Vorteil des marmorierten, amerikanischen Rindfleischs liegt darin, dass es beim Grillen oder Braten wesentlich saftiger bleibt. Auch auf den üppigen Weiden der USA wachsen die Rinder über 22 Monate natürlich und artgerecht auf. Dabei erhalten die Tiere in den letzten 120 Tagen zusätzlich eine Getreidefütterung. Die genaue Einhaltung dieser Vorgehensweise sorgt für die wunderbare Zartheit und die außergewöhnlich schöne Marmorierung, die wir von unserem Block House Fleisch erwarten.

Selbstverständlich werden die Rinder für uns in Amerika hormonfrei gezüchtet. Block House bezieht dort grundsätzlich nur Fleisch aus dem NHTC-Programm (Non-Hormone Treated Cattle), zudem überwacht das US Landwirtschaftsministerium USDA die Sicherheit und Qualität der Produkte.

Ein ganz besonderer Leckerbissen – und Rindfleisch-Liebhabern nicht unbekannt – ist das Black Angus Beef aus dem Mittleren Westen der USA, welches wir in speziellen Aktionen anbieten.

US-Gaucho mit Rindern auf den Weiden der USA

Irish Beef: Aus alter Tradition perfekt

Irland bietet, begünstigt durch den warmen Golfstrom, ein gemäßigt feuchtes Hochseeklima, das sich in milden Wintern, kühlen Sommern und einer reichhaltigen Vegetation ausdrückt. Für die Produktion von hervorragendem Rindfleisch sind dies optimale Bedingungen, die eine ganzjährige Weidehaltung ermöglichen. Entsprechend können unsere Partnerbetriebe ihre Hereford- und Angus-Rinder sowie deren Kreuzungen das ganze Jahr über auf fruchtbaren Weiden mit grünem und saftigem Gras halten.

Bis zu 280 Tage im Jahr verbringen die Rinder in Irland auf der grünen Weide und liefern als Ergebnis feines und gleichmäßig marmoriertes Fleisch, das die Block House Steaks so einzigartig saftig und zart macht.

Irische Hereford- und Angus-Rinder auf der Weide

Black Angus: Premium Qualität aus der Region Siebenbürgen

Dank einer exklusiven Kooperation mit Züchtern im rumänischen Siebenbürgen können wir seit April 2015 im Block House auch Rindfleisch von reinrassigen Angus Rindern anbieten.

Die Natur spielt auch hier die entscheidende Rolle bei der Aufzucht. Die weitläufigen Graslandgebiete im paradiesischen Karpatenbogen ermöglichen eine ökologisch sinnvolle Rinderzucht. Die reinrassigen Tiere leben in Siebenbürgen artgerecht auf naturbelassenen Weiden. Prächtige, weitläufige Weideflächen in Verbindung mit einem milden Klima bieten den Rindern reichlich Futter, sowie viel Auslauf und Bewegung. Die Kälber können hier mindestens sechs Monate bei der Mutterkuh aufwachsen, eine Weidehaltung ist von Anfang April bis Ende November garantiert. Im Winter stehen die Tiere in offenen, modernisierten Kaltluftställen auf Stroh und sie haben zusätzlich den nötigen Auslauf. Die Weiderinder wachsen in Siebenbürgen zudem langsamer, was die Fleischqualität erhöht.

Uns ist es wichtig, dass die verwendeten natürlichen Futtermittel aus regionalem Anbau stammen; sie bestehen aus Grünfutter, Grassilage, Heu, Mais, vielfältigen Gräsern und Kräutern sowie Getreide.

Das auf diese Weise nachhaltig produzierte Rindfleisch genießt durch seine Marmorierung und ausgeprägten Geschmack einen weltweit hervorragenden Ruf und wird auch von unseren Restaurant-Gästen in hohem Maße hinsichtlich seiner Zartheit geschätzt.
 

Uckermärker: Unsere Perle aus dem Norden Deutschlands

Regionalität liegt uns am Herzen: Um Ihnen bei unserem Block House Rindfleisch auch regionale Spezialitäten bieten zu können, haben wir unser eigenes Rinderaufzuchtprogramm in Deutschland gestartet. In Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg arbeiten wir aktuell mit 31 ausgewählten Vertragslandwirten zusammen, die über 3.000 Uckermärker Rinder für uns aufziehen. Die mit Block House kooperierenden Landwirte verteilen sich dabei auf Mecklenburg-Vorpommern und dem angrenzenden Brandenburg – von der Ostsee bis zur Elbe. Natürlich garantieren wir auch bei dieser Aufzucht eine hundertprozentige Kontrolle und sichern eine genaue Rückverfolgung zu.

Mit unserem deutschen Rinderaufzuchtprogramm setzen wir uns aktiv für den Erhalt der robusten, regionalen Rasse der Uckermärker ein, die im Zuge unseres Engagements einen spürbaren Aufschwung erfuhr. Doch noch zwei weitere Punkte sind uns von Block House bei diesem Programm wichtig: Da sich unsere Partnerlandwirte in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg befinden, verbleibt die Wertschöpfung bei der Aufzucht der Uckermärker in der Region. Arbeitsplätze werden nicht nur erhalten, sondern sogar geschaffen und sie bleiben dauerhaft vor Ort. Darüber hinaus trägt die extensive Weidehaltung der Rinder zur Landschaftspflege bei.

Nicht zu vergessen ist das seit mehr als 20 Jahren als fester Bestandteil in unserem Sortiment befindliche deutsche Färsen-Rindfleisch. Die Färse ist ein ausgewachsenes weibliches Rind, das noch nicht gekalbt hat. Liebhaber schätzen die feine Marmorierung, die das Fleisch besonders aromatisch, zart und saftig hält.

Neben den internationalen Fleischsorten bieten wir Ihnen somit kontinuierlich auch hochwertiges Qualitätsfleisch direkt aus Deutschland.
 

Deutsche Färse: Garantiert zart, saftig und geschmackvoll

Eine Färse ist ein ausgewachsenes weibliches Rind, das noch nicht gekalbt hat. Liebhaber schätzen auch hier die ausgewogene Marmorierung, die das Färsenfleisch besonders zart, saftig und geschmackvoll macht. Bei dem Block House Färsenfleisch aus Deutschland garantieren wir seit mehr als 20 Jahren eine traditionelle Aufzucht von weiblichen Rindern bei unseren Partnerbetrieben. Ebenso sichern wir zu, dass Geburt und Aufzucht, Schlachtung und Zerlegung ausschließlich in Deutschland und die fachgerechte Zerlegung unter höchsten Qualitätsstandards in der Block House Fleischerei stattfinden. Im Block House erhalten Sie mit der Deutschen Färse beste Fleischqualität nach einem optimalen Reifeprozess.

Eine natürliche und das Tierwohl berücksichtigende Tierhaltung ist uns sehr wichtig. Das Block House Motto „Fleisch der Rinder von den saftigsten Weiden der Welt“ können wir nicht nur garantieren und belegen, es wird bei uns auch täglich rund um den Globus gelebt.

Die Deutsche Färse